Kalbsschnitten im eigenen Saft

Zrazy cielece w sosie naturalnym

Ein Rezept aus Polen aus dem Jahr 1987

Diese Zutaten brauchen wir…

  • 500 bis 600 g Kalbfleisch ohne Knochen (Keule)
  • Salz
  • 30 g Mehl
  • 40 g Fett
  • 50 g Zwiebel
  • Pfeffer
Lob, Kritik, Fragen oder Anregungen zum Rezept? Dann hinterlasse doch bitte einen Kommentar am Ende dieser Seite & auch eine Bewertung!

Und so wird es gemacht…

Das Fleisch waschen, abtrocknen, häuten, von Sehnen befreien und quer zur Fleischfaser in schräge Scheiben schneiden. Jede Scheibe mit einem angefeuchteten Fleischklopfer klopfen und zu runden, 1 cm dicken Portionen formen. Jede Portion salzen, mit Mehl bestreuen und im heißen Fett goldbraun braten.

Danach die gebratenen Fleischscheiben nebeneinander in eine entsprechend große Kasserolle legen, mit dem Bratfett begießen, geschälte, in Scheiben geschnittene und goldgelb angeschwitzte Zwiebeln hinzufügen, etwas Wasser dazugießen und etwa 40 bis 50 Minuten zugedeckt langsam schmoren lassen.

Wenn das Fleisch gar ist, den Bratensaft mit Mehl binden, salzen, pfeffern und noch einmal aufkochen. Ist der Bratensaft zu dick, mit wenig Wasser verdünnen. Das Fleisch mit der Bratensoße servieren.

Als Beilage eignen sich Salzkartoffeln, Weizen- oder Perlgrütze und Frischkostsalat oder Gemüse mit zerlassener Butter (a Ia polonaise).

Nach: Polnische  Spezialitäten, Originalverlag: Panstwowe Wydawnictwo Ekonomiczne, Warschau, 2. Auflage 1987

5/5 (1 Review)
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare lesen