Hefeschnecken

500 g Mehl, 1/8 l Milch, 1 Päckchen Vanillinzucker, 1 Vanilleschote, 40 g Hefe, 75 g Zucker, 1 Ei, 175 g Margarine oder Butter, abgeriebene Zitronenschale, 1 Prise Salz, Mehl zum Kneten und Ausrollen, 40 g in Zucker angeröstete gehackte Haselnüsse, 75 g Zitronat, 75 g Rosinen, 200 g Puderzucker, 4 Eßl. Zitronensaft.

Abonniere jetzt unseren Newsletter!
Kein Spam, kein Bullshit, keine Weitergabe deiner Mailadresse an Dritte!

Das Mehl in eine Schüssel sieben.
Die Milch mit dem Vanillinzucker und dem aus der Vanilleschote herausgeschabten Mark leicht erwärmen und darin die zerbröckelte Hefe auflösen.
Die Hefemilch in die Mitte des Mehls gießen und mit wenig Mehl zu einem Brei verrühren.
Den Vorteig zugedeckt an einem warmen Ort 15 Minuten gehen lassen.
Dann Zucker, Ei, Butter, abgeriebene Zitronenschale und Salz zufügen und alles zu einem glatten, glänzenden Teig verarbeiten und nochmals gehen lassen.
Dann noch einmal kurz durchkneten und 2 cm dick zu einem Quadrat ausrollen.
Haselnußkrokant, Zitronat und Rosinen auf den Teig streuen und etwas andrücken.
Den Teig so eng wie möglich aufrollen und in etwa 1,5 cm dicke Scheiben schneiden.
Die Hefeschnecken auf das gefettete Backblech setzen, etwas flachdrücken und in der Röhre bei Mittelhitze backen.
Die noch heißen Schnecken mit einem Zuckerguß aus Puderzucker und Zitronensaft bestreichen.

Nach: Kochkunst: Lukullisches von A bis Z.- 3. Aufl., Verlag für die Frau, 1986, Leipzig, DDR

5/5 (1 Review)

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert