Dresdner Kartoffelklöße

Diese Zutaten brauchen wir…

Lob, Kritik, Fragen oder Anregungen zum Rezept? Dann hinterlasse doch bitte einen Kommentar am Ende dieser Seite & auch eine Bewertung!

Und so wird es gemacht…

Am Vortag die Kartoffeln waschen, mit Kümmel und Salz gar kochen. Kochwasser abgießen, dämpfen, damit sie schön aufplatzen und austrocknen können. Anschließend schälen und durch die Presse auf eine Arbeitsplane oder den Küchentisch drücken, mit einer Prise Salz und Muskat bestreuen. Dann das Ei in die Mitte geben und mit der Hälfte des Mehls bestäuben. Den Teig gut durcharbeiten und dabei nochmals Mehl zugeben. Jetzt die Arbeitsfläche mit Mehl bestreuen, aus dem Teig eine Rolle formen und diese dann in 8 bis 10 Teile schneiden. Die Semmel in Würfel mit einer Kantenlänge von 1 cm schneiden und im Bratfett goldbraun rösten. Nun in einem großen Topf Salzwasser erhitzen. Mit bemehlten Händen Klöße formen und dabei Semmelrösteln in die Kloßmitte geben. Die Klöße in das kochende Wasser geben und warten, bis alle an der Oberfläche erscheinen. Dann die Hitze zurücknehmen – das Wasser darf nur noch leicht wallen – und 20 min ziehen lassen. Die Klöße mit einem Schaumlöffel herausnehmen, mit gehackter Petersilie bestreuen und sofort servieren, da sie sonst unansehnlich werden und schwer verdaulich sind.

Nach: Sächsische Küche, Fachbuchverlag Leipzig

Rezept-Bewertung

5/5 (1 Review)
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare lesen