Auberginenpüree (Syrien)

Ein DDR-Rezept aus dem Jahr 1988

Kennst du schon unser tolles DDR-Quiz? Was weißt du noch alles über die DDR? Teste dein Wissen jetzt!

Diese Zutaten brauchen wir…

  • 500 g Auberginen
  • Saft einer Zitrone
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 Teelöffel Salz
  • 1 Eßlöffel Öl
  • 1 Zwiebel
  • 1 Eßlöffel gehackte Petersilie
Lob, Kritik, Fragen oder Anregungen zum Rezept? Dann hinterlasse doch bitte einen Kommentar am Ende dieser Seite & auch eine Bewertung!

Und so wird es gemacht…

Auberginen mit einer Gabel anstechen, dann auf einem Backblech rösten, bis die Haut verkohlt ist. Auberginen abkühlen lassen, bis man sie anfassen kann, dann die Haut abziehen. Stark angebrannte Stellen ausschneiden. Früchte in Längsrichtung halbieren, fein hacken und zu einem feinen Püree zerdrücken. Zitronensaft, feingehackten Knoblauch und Salz hineinrühren. In eine Schüssel geben, mit Öl beträufeln sowie mit feingehackten Zwiebeln und Petersilie bestreuen. Eine pikante Beilage für kalte und warme Speisen.

Nach: Weltweit gekocht – Kulinarisches aus 100 Ländern, Berliner Verlag, DDR, 1988

Rezept-Bewertung

5/5 (1 Review)

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.