Anzeige

Zwieback

Zwieback

Aus 1/4 kg Mehl, 60 g Hefe und lauwarmer Milch wird ein Hefeteig zubereitet. Wenn dieser aufgegangen ist, rührt man ihn mit 2-3 Eidottern, 120 g Zucker, 100-120 g Butter, 3/4 kg Mehl und mit lauwarmer Milch zu einem brotähnlichen Teig an. Diesen läßt man gut geknetet mit einem Tuch zugedeckt 1/2 Stunde lang an einem warmen Ort stehen. Dann formt man aus dem Teig 2-3 längliche Laibe und benetzt ihre Oberfläche mit etwas Wasser. Wenn sie gut in die Höhe gegangen sind, bäckt man sie in der warmen Röhre hellbraun. Am nächsten Tag werden die Brote mit einem scharfen Messer in Schnitten zerteilt, die flach auf das Blech gelegt und im lauwarmen Backofen eine gute halbe Stunde lang gebacken werden. Will man den Zwieback längere Zeit aufheben, darf er gar nicht oder nur schwach gesalzen werden, denn der gesalzene Teig verdirbt nach einiger Zeit. Er soll an einem trockenen Ort aufbewahrt werden.

[Quelle: Kochbuch für Feinschmecker » Corvina-Verlag Budapest, Ungarn 1957]

Weitere interessante Rezepte:

Deine Bewertung!
Print Friendly, PDF & Email
Werbung

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.