Usbekischer Schaschlyk

Ein Rezept aus der Sowjetunion aus dem Jahr 1971

Diese Zutaten brauchen wir…

Lob, Kritik, Fragen oder Anregungen zum Rezept? Dann hinterlasse doch bitte einen Kommentar am Ende dieser Seite & auch eine Bewertung!

Und so wird es gemacht…

Das gewaschene und vorbereitete Hammelfleisch in Scheiben oder Stücke zu 15 bis 20 g schneiden und in ein Tongefäß oder anderes Gefäß legen, das nicht oxydieren kann. Eine feingewiegte Zwiebel, den Essig, Anis und Paprika dazugeben, gut durcheinandermischen und fest zugedeckt 3 bis 4 Stunden kühl stellen. Vor dem Braten werden die marinierten Fleischstücke im Wechsel mit einer Zwiebelscheibe auf kleine Metallspieße gesteckt, gesalzen und mit Mehl bestäubt. An die Spitze jedes Spießes steckt man ein Stückchen Hammeltalg. Die Spieße mit dem Schaschlyk werden über glühenden Holzkohlen ohne Flamme oder auch in vorher erhitztem Fett gebraten. Sofort mit den Spießen servieren (3 bis 4 Spieße je Portion). Garniert wird mit gehackter roher Zwiebel und mit gewiegtem Schnittlauch.

Kennst du schon unser tolles DDR-Quiz? Was weißt du noch alles über die DDR? Teste dein Wissen jetzt!

Wir empfehlen Weißbrot oder Schwarzbrot als Beilage, nach Belieben auch getoastet.

Nach: Kulinarische Gerichte, Zu Gast bei Freunden, Verlag für die Frau, Leipzig und Verlag für Lebensmittelindustrie, Moskau, 1971

Rezept-Bewertung

5/5 (1 Review)

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.