Rhabarberkompott

Rhabarberkompott

Diese Zutaten und Geräte brauchen wir…

Geräte:

  • 1 flacher, breiter Kochtopf
  • 1 Holzlöffel
  • 1 Messer
  • 1 Löffel
  • 1 Tasse

Zutaten:

Lob, Kritik, Fragen oder Anregungen zum Rezept? Dann hinterlasse doch bitte einen Kommentar am Ende dieser Seite & auch eine Bewertung!

Und so wird es gemacht…

Von den Rhabarberstangen oben und unten eine Scheibe abschneiden, dann zieht sich meist auch ein Streifen der dünnen Schale mit ab. So dünn wird er nun geschält. Dabei ist zu beachten, daß ganz junger, zarter Rhabarber, der unser erstes Frischkompott im Frühjahr liefert, nicht geschält zu werden braucht. Er wird nur gewaschen und in halbfingerlange Stücke geschnitten. Da Rhabarber viel Saft zieht, brauchen wir nur ganz wenig Wasser zum Ankochen.

1/2 Tasse Wasser in den Topf geben, die gewaschenen Rhabarberstücke dazu und auf kleinem Feuer unter vorsichtigem Wenden mit dem Löffel andünsten lassen. Wenn sich Saft gebildet hat, wird die Flamme größer gestellt, der Zucker dazugegeben und etwa 5 Minuten gekocht, bis er anfängt zu zerfallen.

Man spart Zucker, wenn man zu Rhabarberkompott eine süße Vanillesoße kocht und sie dazu reicht oder Milch über den erkalteten Rhabarber gießt.

[Nach: Mit Quirl und Kochlöffel, Ein Kochbuch für Jungen und Mädchen, Der Kinderbuchverlag Berlin, 1961]

5/5 (1 Review)
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare lesen