Pfirsichbowle I

Kennst du schon unser tolles DDR-Quiz? Was weißt du noch alles über die DDR? Teste dein Wissen jetzt!

1 kg schöne, saftige Pfirsiche werden geschält und in Stücke geschnitten. Sie werden in eine mit Deckel versehene Schüssel gelegt, mit Staubzucker bestreut (ungefähr 250-300 g), und mit 1 l gutem Weißwein und 1/2 l Rotwein übergossen. Dann kommen 2 Likörgläschen feiner Kognak, ebensoviel Triple Sec (Marke Cointreau), eventuell Maraschino (Marke Luxardo) dazu. Darauf streuen wir ein wenig Waldmeister. Sofort den Deckel auf die Schüssel legen und diese für 1 bis 1 1/2 Stunde in kleingehacktes Eis stellen. Inzwischen verschmilzt der großartige Geschmack der Zutaten zu einer köstlichen Harmonie. Schließlich folgt noch eine Flasche Sekt. Die Bowle wird durch ein Teesieb in Gläser geseiht. In jedes Glas gibt man 1 bis 2 Stück von den Pfirsichen. Mit Zucker und Likör sparsam umgehen, denn Sirup paßt nur zu Kompott und andererseits handelt es sich hier nicht um Punsch, sondern um Bowle.

[Quelle: Kochbuch für Feinschmecker » Corvina-Verlag Budapest, Ungarn 1957]

5/5 (1 Review)

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.