Paprika, ungarische Art

Ein Rezept aus der ehemaligen DDR aus dem Jahr 1989

Dieses Rezept ist für 4 Personen, bei mehr oder weniger Personen, bitte die Zutaten anpassen.

Diese Zutaten brauchen wir…

  • 4 große oder 8 kleine Gemüsepaprikas
  • 1/2 Liter Brühe
  • 100 g Butter
  • 1/2 Liter Tomatensaft
  • 100 g Reibekäse
  • 2 Eier
  • 100 g Reis
  • 1 Eßlöffel feinwürflig geschnittene Zwiebel
  • Salz
  • gehackte Petersilie
Lob, Kritik, Fragen oder Anregungen zum Rezept? Dann hinterlasse doch bitte einen Kommentar am Ende dieser Seite & auch eine Bewertung!

Und so wird es gemacht…

Den Reis in Salzwasser bißfest kochen und die geputzten entkernten Gemüsepaprikas in Salzwasser 5 Minuten garen. Aus dem gekochten Reis, dem Reibekäse, den in etwas Butter angeschwitzten Zwiebelwürfeln und den aufgeschlagenen Eiern eine Füllung herstellen. Mit Salz und gehackter Petersilie abschmecken und in die Gemüsepaprikas füllen. In Pfanne oder Form einschichten, mit Tomatensaft und Brühe angießen und alles garen. Die restliche Butter schaumig rühren, mit dem Garfond verrühren und als Soße zu den Gemüsepaprikas geben.

Kennst du schon unser tolles DDR-Quiz? Was weißt du noch alles über die DDR? Teste dein Wissen jetzt!

Nach: Käsespezialitäten, VEB Fachbuchverlag Leipzig, DDR, 1989

Rezept-Bewertung

5/5 (1 Review)

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert