Anzeige

Maiskuchen ohne Milch

Maiskuchen ohne Milch

Man brüht 1 kg Maismehl mit Wasser ab und verrührt es, bis es ganz gleichmäßig und einem Biskuitteig ähnlich wird. Nun wird es gesalzen und 1 Teelöffel doppelkohlensaures Natron dazugegeben. Wer es wünscht, kann auch eine Messerspitze geriebenen Zimt zum abgebrühten Maismehl mischen. Der Teig wird in einem Backblech braun gebacken. Dieser Kuchen ist auch als Brotersatz genießbar.

[Quelle: Kochbuch für Feinschmecker » Corvina-Verlag Budapest, Ungarn 1957]

Weitere interessante Rezepte:

Deine Bewertung!
Print Friendly, PDF & Email
Werbung

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.