Käsewaffeln

120 g Margarine, 3 Eigelb, 5 Eßl. Kondensmilch, 1/8 l Milch, Salz, Pfeffer, 1 Prise Zucker, 75 g Reibekäse, 1 Zwiebel, 200 g Mehl, Öl zum Bestreichen des Waffeleisens.

Kennst du schon unser tolles DDR-Quiz? Was weißt du noch alles über die DDR? Teste dein Wissen jetzt!

Margarine und Eigelb schaumig rühren, Kondensmilch und Milch zufügen.
Mit Salz, Pfeffer und Zucker würzen und den Reibekäse untermischen.
Die geriebene Zwiebel und zum Schluß das Mehl einrühren.
Den Teig 30 Minuten ruhen lassen.
Das Waffeleisen erhitzen, beim ersten Gebrauch mit Öl bestreichen.
Den Teig portionsweise ins Waffeleisen geben, dieses schließen und gut andrücken, damit sich der Teig gut verteilt.
Die Waffeln abbacken, bis sie goldbraun und knusprig sind.
Auf einer vorgewärmten Platte warm stellen, bis alle Waffeln fertig sind.
– Am besten schmecken die Waffeln frisch aus dem Eisen.

Quelle: Kochkunst: Lukullisches von A bis Z.- 3. Aufl., Verlag für die Frau, 1986, Leipzig, DDR

0/5 (0 Reviews)

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.