Geflochtenes lockeres Milchbrot (Kalács)

600 g Mehl, 100 g Butter, 120 g Zucker, 3 Eier, 25 g Hefe, 0,3-0,4 l Milch, 1 Prise Salz.

Aus der Hefe, 0,15 l lauwarmer Milch, 2 Würfelzucker und Mehl ein Hefestück bereiten und an einem lauwarmen Ort
aufgehen lassen. Das Mehl auf das Nudelbrett häufen, in die Mitte eine Vertiefung machen, da hinein das Hefestück, 100 g Zucker, 1 Prise Salz und 2 Eier geben und nach Zugießen der entsprechenden Menge lauwarmer Milch gut durcharbeiten. Dann 100 g zerlassene Butter zufügen und noch ein wenig kneten, in eine mit Mehl bestaubte Schüssel legen, zudecken und aufgehen lassen. Dann auf das mit Mehl bestaubte Nudelbrett stürzen, in drei gleichmäßige Stücke teilen, ausrollen, einen Zopf flechten, auf das gefettete Backblech legen und mit Ei bestreichen. Den Teig auf dem Backblech nochmals aufgehen lassen, von neuem mit Ei bestreichen und schön braun backen. Das Flechten ist fachgemäß zu machen. Die ausgerollten Strähnen vor dem Flechten gut mit Mehl bestauben, damit sie beim Backen nicht ineinanderlaufen. Den Teig bei Mittelhitze backen.

Quelle: Nationalgerichte aus Ungarn
Corvina Verlag, Budapest, 1959

5/5 (1 Review)
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare lesen