Rahmschnitzel

Ein einfaches & geniales DDR-Rezept aus dem Jahr 1988

Diese Zutaten brauchen wir…

  • 4 Kalbsschnitzel (evtl. auch Schweineschnitzel)
  • Salz
  • Pfeffer
  • Mehl
  • 60 g Butter
  • 60 g Öl
  • 1 Tasse frische, in Scheiben geschnittene Champignons
  • 1/2 Tasse Schlagsahne
Lob, Kritik, Fragen oder Anregungen zum Rezept? Dann hinterlasse doch bitte einen Kommentar am Ende dieser Seite & auch eine Bewertung!

Und so wird es gemacht…

Die an den Rändern eingeschnittenen Schnitzel salzen, pfeffern und dünn mit Mehl panieren. Das überflüssige Mehl abschütteln. Butter und Öl stark erhitzen, die Schnitzel darin von beiden Seiten 1 bis 2 Minuten braten. Die Hitze verringern und die Schnitzel nochmals auf beiden Seiten 5 bis 6 Minuten braten. Auf eine vorgewärmte Platte legen, mit Alufolie abdecken und in der Röhre warm halten. Das Fett bis auf einen kleinen Rest aus der Pfanne gießen. Im restlichen Fett die Champignons 3 bis 4 Minuten dünsten. Die flüssige Sahne zugießen, mit den Bratresten sorgfältig verrühren und kurz aufkochen lassen. Die Soße mit Salz und Pfeffer abschmecken und über die Schnitzel geben.

Nach: Budapester Spieße und Wiener Backhendl, Verlag für die Frau, Leipzig, DDR, 1988

Rezept-Bewertung

5/5 (3 Reviews)
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare lesen