Anzeige

Paprika mit Gurken oder Kohl gefüllt

Paprika mit Gurken oder Kohl gefüllt

Der feingehobelte Kohl wird eingesalzen und über Nacht stehengelassen. Am nächsten Tag wird er ausgedrückt und in Essig gelegt. Fleischige, süße Paprikaschoten werden gewaschen, von Strunken, Samen und Adern befreit und dann mit dem Kohl leicht gefüllt . Diese Paprikaschoten werden nun mit den Spitzen nach unten ins Glas gestellt. Man legt zwischen sie ab und zu Meerrettichschnitten, einige Senfkörner und etwas Kohl und Meerrettich darauf. Nun wird das Glas mit Essig, der nicht zu sauer, ein wenig gezuckert, unaufgekocht und kalt sein soll, vollgegossen, so daß die Paprikaschoten von der Flüssigkeit bedeckt sind. Darauf legt man entweder ein Holzgitter, oder verhindert sie mit zwei eingeklemmten Holzstäbchen am Auftauchen aus dem Essigsaft. Die Schoten können auch mit Rotkohl oder mit in dünne Scheiben geschnittenen Salatgurken gefüllt werden. Zu mit Gurken gefüllten Paprikaschoten gibt man keinen Meerrettich, sondern gießt auf die Oberfläche einen guten Eßlöffel voll Speiseöl oder Gänsefett.

Paprikaschoten kann mann auch auf die folgende Art einlegen: Eine Lage Kohl, eine Lage in Ringe geschnittene grüne Paprikaschoten , dann wieder Kohl und eine Lage geschnittene rote Paprikaschoten, mit kleinen ganzen roten Schoten gemischt. Dazwischen gibt man auch Meerrettichscheiben und Senfkörner. Zum Schluß kommt noch eine Lage Kohl. Mit unaufgekochtem, kaltem Essig übergießen. Achtung! Die aufgeschnittenen Paprikaschoten dürfen nicht eingesalzen werden, denn dadurch werden sie weich.

[Quelle: Kochbuch für Feinschmecker » Corvina-Verlag Budapest, Ungarn 1957]

Paprika mit Gurken oder Kohl gefüllt
Bitte bewerten! 5 (100%) 1 Vote
Print Friendly, PDF & Email

Weitere interessante Rezepte

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.