Kraftbrühe mit Kalbshirn auf gerösteten Brötchen

Ein einfaches & geniales Rezept aus dem Jahr 1960

Für 5 Personen

Diese Zutaten brauchen wir…

Lob, Kritik, Fragen oder Anregungen zum Rezept? Dann hinterlasse doch bitte einen Kommentar am Ende dieser Seite & auch eine Bewertung!

Und so wird es gemacht…

Die Semmeln ohne Rinde in 15 gleichgroße Herz- oder beliebige Formen schneiden, in Butter rösten und auf ein sauberes Backblech legen. Das feingeschnittene Hirn in wenig Butter anbraten, salzen, mit Pfeffer und feingewiegter Petersilie abschmecken und das Ei mitbraten. So lange auf dem Feuer rühren, bis eine dicke, leicht formbare Masse entsteht. Diese gleichmäßig auf die Brötchenscheiben streichen, mit geriebenem Käse bestreuen, wenig zerlassene Butter darübersprenkeln und in der heißen Röhre schön rot und knusprig braten. Zu der in Tassen gereichten, heißen Suppe die Croutons frisch aus der Röhre auf Papierservietten auftragen.

Nach: Ungarische Kochkunst, Jozsef Venesz, Corvina-Verlag Budapest, 1960

Rezept-Bewertung

5/5 (2 Reviews)
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare lesen