Kräuterhörnchen

500 g Mehl, 30 g Hefe, 1 Teel. Zucker, knapp 1/4 l Milch, 1 Zwiebel, je 1 Bund Petersilie und Schnittlauch, 1 1/2 Teel. Salz, 2 Teel. Kümmel, 8 Eßl. Öl, 1 Eigelb, Kümmel oder Salz.

Das Mehl in eine Schüssel sieben, in die Mitte eine Vertiefung drücken, die Hefe hineinbröckeln, mit dem Zucker, etwas Milch und wenig Mehl verrühren.
Etwas Mehl daruberstäuben und zugedeckt an einem warmen Ort etwa 20 Minuten stehen lassen.
Die Zwiebel und die Kräuter feinhacken.
Mit der restlichen Milch, den Gewürzen und dem Öl an den Teig geben.
So lange kneten, bis er glatt ist und Blasen wirft.
Ausrollen und 7 cm große Quadrate daraus schneiden.
Hörnchen formen, auf ein gefettetes Backblech legen, leicht mit Mehl bestäuben und zum Aufgehen an einen warmen Ort stellen.
Nach etwa 20 Minuten mit Eigelb bestreichen, nach Belieben mit Kümmel und Salz bestreuen und im vorgeheizten Ofen bei 220 Grad backen.

Quelle: Kochkunst: Lukullisches von A bis Z.- 3. Aufl., Verlag für die Frau, 1986, Leipzig, DDR

0/5 (0 Reviews)
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare lesen