Kartoffelpuffer

Ein einfaches & geniales Rezept aus der ehemaligen DDR aus dem Jahr 1985

Zutaten & Zubereitung

Unter die geriebenen Kartoffeln – für 10 Personen braucht ihr ungefähr 3 kg – könnt ihr etwas Salz, geriebene Zwiebel oder Mohrrübe mischen und den Kartoffelsaft leicht mit Mehl binden.

In die Pfanne kommt so wenig Öl, daß der Boden gerade bedeckt ist. Sobald sich leichter bläulicher Rauch zeigt, gebt ihr sofort den Teig hinein und streicht ihn mit dem Löffelrücken auseinander. Bei so vielen Personen braucht ihr mehrere Bratpfannen; Kartoffelpuffer schmecken am besten, wenn sie gleich vom Herd weg gegessen werden. Sollen sie knusprig bleiben, dann stapelt sie nicht übereinander, sondern legt sie auf ein Backblech in die schwach geheizte Röhre.

Lob, Kritik, Fragen oder Anregungen zum Rezept? Dann hinterlasse doch bitte einen Kommentar am Ende dieser Seite & auch eine Bewertung!

Nach: Liebe geht durch den Magen, Verlag Neues Leben Berlin, 1985

Rezept-Bewertung

3.7/5 (3 Reviews)
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare lesen