Kalbsteak Adlon

Anzeige

Kalbssteak Adlon

Lorenz Adlon (1849 bis 1921) gründete das erste große Luxushotel in Berlin, das am 23. Oktober 1907 Unter den Linden 1 eröffnet wurde. Am Ende des zweiten Weltkrieges wurde das Adlon fast völlig vernichtet. Der Begründer der modernen französischen Kochkunst, Georges Auguste Escoffier, schuf in diesem Hotel mehrere später berühmt gewordene Gerichte, so das hier vorgestellte Kalbsteak Adlon.

Zutaten

Lob, Kritik, Fragen oder Anregungen zum Rezept? Dann hinterlasse doch bitte einen Kommentar am Ende dieser Seite & auch eine Bewertung!

Zubereitung

Kalbsteaks würzen und in Schmalz braten.

Kalbsnieren in Scheiben schneiden, würzen und ebenfalls braten.

Rührei und die Küchenkräuter daruntermengen.

Die Kalbsnieren auf die Steaks geben und mit dem Rührei dekorieren.

Madairasoße dazugeben.

Beilagen: Strohkartoffeln und gebuttertes Gemüse.

[Quelle: Bekannte Speisen richtig zubereitet – Ratgeber für Gastronomen, Verlag Die Wirtschaft Berlin, DDR, 1984]

Anzeige
Print Friendly, PDF & Email

Weitere interessante Rezepte:

  • Porterhouse SteakPorterhouse Steak Porterhouse Steak Bei diesem Gericht haben wir es mit einem berufsbezogenen Namen zu tun, der auf eine Tätigkeit im Hafen lenkt: Porter ist ein Lastenträger, und in Porterhäusern wartete […]
  • BeefsteaksBeefsteaks Beefsteaks Zutaten (6 Personen) 900 g Rindslende, Salz, Pfeffer, 100 - 120 g Schweinefett, 40 g Butter, Fleisch- oder Knochenbrühe Lob, Kritik, Fragen oder Anregungen zum […]
  • Schweinerückensteak „Dresdner Art“Schweinerückensteak „Dresdner Art“ Schweinerückensteak "Dresdner Art" 600 Gramm Schweinekotelettfleisch 20 Gramm Öl 1/2 Dose Champignonköpfe 4 Eier 1 Bund Petersilie 40 Gramm Butter 100 Gramm Braune Kraftsauce 800 […]
  • Roastbeef mit TomatenrühreiRoastbeef mit Tomatenrührei Roastbeef mit Tomatenrührei 500 g Roastbeef, 1 Eßl. Öl, Salz, Pfeffer, 2 Tomaten, 1 Teel. Margarine, 4 Eier, 1 Bund Petersilie. Das Fleisch in 4 Scheiben schneiden und leicht […]
  • Tournedos RossiniTournedos Rossini Tournedos Rossini Eine Erläuterung des französischen Wortes tournedos sei vorangestellt: Drehe den Rücken! Und wird der Rinderrücken gedreht, findet man auf der anderen Seite das Filet […]
  • Bœuf StroganoffBœuf Stroganoff Bœuf Stroganoff Ausgangs des 19. Jahrhunderts, zu einer Zeit, in der die französische Küche Einzug in Rußland hielt, kreierte ein Meister seines Faches im Hause der damals bekannten […]
  • Forelle MüllerinartForelle Müllerinart Forelle Müllerinart Unter Müllerinart versteht der Fachmann eine ganz bestimmte Zubereitung von Süßwasser- un Seefischen: bemehlen, braten, Petersilie und heiße Butter über den Fisch […]
  • Gefüllte Lendensteaks mit gebackenen Zwiebeln und KartoffelhörnchenGefüllte Lendensteaks mit gebackenen Zwiebeln und Kartoffelhörnchen Gefüllte Lendensteaks mit gebackenen Zwiebeln und Kartoffelhörnchen Zutaten 600 g Rinderfilet, 50 g Schmalz, 250 g Champignons, 60 g gekochter Schinken, 2 mittelgroße Zwiebeln, 2 Eßl. […]
  • Cordon BleuCordon Bleu Cordon Bleu Cordon bleu oder das Blaue Band, mit dem international Höchstleistungen symbolisiert werden, nannten auch Schweizer Gastronomen ein raffiniertes Gericht, hinter dem sich ein […]
  • Rehsteaks mit KräuterbutterRehsteaks mit Kräuterbutter Rehsteaks mit Kräuterbutter Zutaten 750 g ausgelöste Rehkeule, Salz, Pfeffer, 80 g Öl. Für die Kräuterbutter: 50 g Champignons, 1 Teelöffel Kapern, 1 Stück Zitronenschale, 1/2 kleine […]
  • Blumenkohl-Rahmkartoffeln mit RöstwurstBlumenkohl-Rahmkartoffeln mit Röstwurst Blumenkohl-Rahmkartoffeln mit Röstwurst Zutaten für 4 Personen: 500 g gekochte Kartoffeln 1 großer Kopf Blumenkohl 2 Eßlöffel Butter 2 Eßlöffel Mehl 1/4 l Milch 4-6 […]
  • Filet MeierartFilet Meierart Filet Meierart Man sucht in der Literatur vergebens nach einem Herrn Meier, nach welchem auch immer, der dieser Zubereitungsart seinen Namen gegeben hat. Vielmehr hat der Berufsstand des […]
5/5 (2 Bewertungen)

Zuletzt aktualisiert:

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei