Kalbshirn mit Ei

Ein einfaches & geniales Rezept aus dem Jahr 1961

Diese Zutaten brauchen wir…

Lob, Kritik, Fragen oder Anregungen zum Rezept? Dann hinterlasse doch bitte einen Kommentar am Ende dieser Seite & auch eine Bewertung!

Und so wird es gemacht…

Das Hirn legen wir auf ein Sieb und tauchen es in heißes Wasser, übergießen es mit kaltem Wasser und enthäuten es. Feingeschnittene Zwiebel schäumen wir in Butter, geben das zerschnittene Hirn zu, salzen und lassen es gardünsten. Sodann gießen wir verrührte gesalzene Eier hinein und mischen so lange, bis das Ganze dick wird. Das fertige Hirn geben wir in eine Schüssel und bestreuen es mit grüner gehackter Petersilie. Ohne Zwiebel ist dieses Gericht als Krankenkost geeignet. Beilagen: Gebäck, Brot, Kartoffeln; Salat.

Nach: Gut gekocht, schnell serviert, Artia Verlag Prag, 1961

Rezept-Bewertung

5/5 (5 Reviews)
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare lesen