Heilbutt, fritiert

Ein Rezept aus der Sowjetunion aus dem Jahr 1971

Kennst du schon unser tolles DDR-Quiz? Was weißt du noch alles über die DDR? Teste dein Wissen jetzt!
Lob, Kritik, Fragen oder Anregungen zum Rezept? Dann hinterlasse doch bitte einen Kommentar am Ende dieser Seite & auch eine Bewertung!

Und so wird es gemacht…

In Portionsstücke geschnittenes Heilbuttfilet wird mit Essig beträufelt, gepfeffert und muß nun einige Zeit durchziehen. Dann werden die Filetscheiben gesalzen, mit Mehl, geschlagenem Ei und geriebener Semmel paniert und in Fett schwimmend knusprig ausgebacken. Vor dem Servieren wird der Fisch mit zerlassener Butter begossen. Geschälte Pellkartoffeln mit Petersilie bestreut sowie ein Rohkostsalat sind als Beilage zu empfehlen.

Nach: Kulinarische Gerichte, Zu Gast bei Freunden, Verlag für die Frau, Leipzig und Verlag für Lebensmittelindustrie, Moskau, 1971

5/5 (1 Review)

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.