Anzeige

Grahambrot

Grahambrot

Aus 1/2 kg kleiigen, ungesiebten Weizen- und 1/2 kg ebensolchen Roggenmehl wird mit 20 g Hefe, 20 g Salz und lauwarmem Wasser ein Brotteig bereitet und solange geknetet, bis er nicht mehr an den Wänden des Backtroges und an der Hand haften bleibt. Man läßt ihn an einem mäßig warmen Ort eine Stunde lang liegen. Aus dem Teig werden kleinere, längliche Laibe geformt, deren Oberflächen angestochen werden. Man läßt sie im butter bestrichenen Backblech nochmals in die Höhe gehen und bäckt sie dann in einem heißen Backofen oder in der heißen Röhre 2 Stunden lang. Wenn das Brot halbgar ist, wird die Oberfläche mit Wasser bestrichen, damit sie Glanz bekommt. Das Grahambrot kann auch aus Weizenmehl hergestellt werden.

[Quelle: Kochbuch für Feinschmecker » Corvina-Verlag Budapest, Ungarn 1957]

Weitere interessante Rezepte:

Deine Bewertung!
Print Friendly, PDF & Email
Werbung

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.