Anzeige

Feste Obstmarmelade

Feste Obstmarmelade

Eine feste Obstmarmelade, die käseartig geschnitten werden kann, wird ebenso gekocht wie der Quittenkäse, das heißt man kocht das Obst solange, bis sein Saft verdampft und das Obst völlig weich wird (saftige Obstarten werden im eigenen Saft, härtere und trockene Obstarten mit ein wenig Wasser gekocht). Nun wird das Obst durch das Sieb gedrückt. Man nimmt 850–950 g Zucker pro kg Obst und kocht aus diesem mit wenig Wasser einen sehr dicken Sirup, der mit dem Obst vermischt, bei ständigem Rühren solange gekocht wird, bis ein auf einen Teller fallender Tropfen sofort stockt. Nun wird die Masse in eine befeuchtete, möglichst viereckige Porzellan- oder Blechform gegossen. Die gefüllte Form wird 1-2 Tage lang an einem trockenen Orte aufbewahrt ; die Marmelade kann dann ebenso aus der Form gestürzt werden wie der Quittenkäse.

[Quelle: Kochbuch für Feinschmecker » Corvina-Verlag Budapest, Ungarn 1957]

Deine Bewertung!
Print Friendly, PDF & Email

Weitere interessante Rezepte

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.