Äpfel in Blätterteig

Ein Rezept aus der Sowjetunion aus dem Jahr 1971

Kennst du schon unser tolles DDR-Quiz? Was weißt du noch alles über die DDR? Teste dein Wissen jetzt!

Diese Zutaten brauchen wir…

Lob, Kritik, Fragen oder Anregungen zum Rezept? Dann hinterlasse doch bitte einen Kommentar am Ende dieser Seite & auch eine Bewertung!

Und so wird es gemacht…

Blätterteig bereiten, wie in den genannten Rezepten angegeben, oder gefrosteten Blätterteig verwenden. Den Teig auf einem mit Mehl bestreuten Backbrett 1/2 cm dick ausrollen und Quadrate von solcher Größe schneiden, daß jeweils ein Apfel eingewickelt werden kann. Die Äpfel waschen, das Gehäuse entfernen, innen mit Zucker ausstreuen und in Teig einschlagen. Von außen mit Zucker bestreuen und auf ein angefeuchtetes Blech legen. Jeden verkleideten Apfel mit einem dünnen Blatt oder Sternchen aus Teig belegen und dieses mit geschlagenem Ei bestreichen. Das Blech in die vorgeheizte Backröhre schieben. Nach 10 bis 15 Minuten die Backhitze etwas vermindern und noch 6 bis 8 Minuten weiterbacken. Die Äpfel vorsichtig mit einem dünnen Messer vom Blech abheben, auf eine Platte legen und mit Puderzucker bestreuen. Sie können heiß oder kalt serviert werden.

Nach: Kulinarische Gerichte, Zu Gast bei Freunden, Verlag für die Frau, Leipzig und Verlag für Lebensmittelindustrie, Moskau, 1971

Rezept-Bewertung

5/5 (1 Review)

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.