Anzeige

Struwelpeter

Struwelpeter

Das Weiß von 4 Eiern wird mit 320 g Zucker unter fortwährendem Rühren dick verkocht. Man gibt den Saft einer halben Zitrone dazu. Die fertige Masse wird mit einer Handvoll zerkleinerter Nüsse vermischt. Mit einer Teigspritze werden kleine Häufchen in das mit Oblaten ausgelegte oder mit Butter leicht ausgestrichene Backblech gedrückt. Sie sind bei mäßigem Feuer zu backen.

[Quelle: Kochbuch für Feinschmecker » Corvina-Verlag Budapest, Ungarn 1957]

Weitere interessante Rezepte:

Deine Bewertung!
Print Friendly, PDF & Email
Werbung

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.