Schmackhaftes Schweineschmalz

Ein DDR-Rezept aus dem Jahr 1988

Dieses Rezept ist für 4 Personen

Kennst du schon unser tolles DDR-Quiz? Was weißt du noch alles über die DDR? Teste dein Wissen jetzt!

Diese Zutaten brauchen wir…

  • Etwa 1 kg durchgedrehtes Liesen- und Rückenfett vom Schwein (evtl, außerdem dazu 250 g bereits ausgelassenes Gänse– oder Entenfett)
  • 0,5 kg Zwiebeln
  • 2 bis 4 Äpfel mit Schale
  • 2 bis 3 Teel. Majoran
  • 1 Teel. Salz
Lob, Kritik, Fragen oder Anregungen zum Rezept? Dann hinterlasse doch bitte einen Kommentar am Ende dieser Seite & auch eine Bewertung!

Und so wird es gemacht…

Das Schweinefett wird in einen festen Tiegel oder Topf gegeben (das Geflügelfett dazu, falls vorrätig). Langsam das Fett zergehen lassen; mit Holzkelle vermischen. Geviertelte Zwiebeln, in dünne Scheiben geschnittene Äpfel, Majoran sowie Salz hinzufügen; auf kleiner Flamme langsam ziehen und bräunen lassen; bis zur Goldbräune, Dauer etwa 45 Minuten; anschließend noch 3 bis 5 Minuten ohne Flamme ziehen lassen. Das flüssige Schmalz ist während der Erwärmung häufiger umzurühren. Das noch heiße Fett wird durch ein Sieb in eine feuerfeste Schüssel gegeben. Während des Festwerdens und Erkaltens nicht mehr rühren, da sonst das Schmalz grießig wird.

Nach: Rund um Fleisch und Wurst, VEB Fachbuchverlag Leipzig, DDR, 1988

Rezept-Bewertung

5/5 (1 Review)

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.