Paßcha

Ein Rezept aus dem Jahr 1988

Diese Zutaten brauchen wir…

Lob, Kritik, Fragen oder Anregungen zum Rezept? Dann hinterlasse doch bitte einen Kommentar am Ende dieser Seite & auch eine Bewertung!

Und so wird es gemacht…

Den Quark durch den Fleischwolf drehen (ist er zu trocken, 2 bis 3 Eßlöffel süße Sahne hinzufügen). Butter und Zucker schaumig rühren, dann die Eigelb einzeln hineinschlagen. Das Obst kleinhacken. Die Eigelbmasse mit dem Quark noch etwas schaumig schlagen, damit sie glatt ist, dann die übrigen Zutaten hineingeben. Im Kühlschrank kalt werden lassen, mit Obst aus Konfitüre garnieren und zu Ostern als Nachspeise auftragen.

Paßcha ist ein Leckerbissen der russischen Küche. Die Sitte, diese Speise zu Ostern aufzutragen, hat sich vor Jahrhunderten in Polen eingebürgert.

Abonniere jetzt unseren Newsletter!
Kein Spam, kein Bullshit, keine Weitergabe deiner Mailadresse an Dritte!

Nach: Rezepte der polnischen Küche, Verlag für die Frau, Leipzig, DDR, 1988

Rezept-Bewertung

5/5 (1 Review)

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert