Gebratene Krammetsvögel

Ein einfaches & geniales Rezept aus dem Jahr 1961

Diese Zutaten brauchen wir…

Lob, Kritik, Fragen oder Anregungen zum Rezept? Dann hinterlasse doch bitte einen Kommentar am Ende dieser Seite & auch eine Bewertung!

Und so wird es gemacht…

Krammetsvögel lassen wir nicht abliegen, sondern bereiten sie frisch zu. Wir rupfen und sengen sie ab, nehmen sie aus; Kopf, Füße und Flügel lassen wir wie bei Rebhühnern am Körper, waschen sie innen und außen ab, salzen, legen in jeden Vogel eine Wacholderbeere hinein, bedecken jeden mit einer Scheibe Speck, den wir mit Zwirn festbinden. In einem Schmortopf zerlassen wir Butter, geben geschnittene Zwiebel zu, lassen die Krammetsvögel braten und begießen sie dann. Zunächst braten wir sie zugedeckt und lassen sie zuerst auf dem Rücken und dann auf der Brust braunbraten. Die fertigen Krammetsvögel nehmen wir heraus, geben Wein in den Saft und passieren ihn. Beilagen: Kartoffeln und Kompott.

Nach: Gut gekocht, schnell serviert, Artia Verlag Prag, 1961

Rezept-Bewertung

5/5 (1 Review)
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare lesen