Bienenstich

Bienenstich
 Bienenstich / Mufi69 [CC BY-SA 2.0 de], via Wikimedia Commons

Zutaten

Für den Teig

Für den Belag

  • 125 g Butter
  • 175 g Zucker
  • 1 Tüte Vanillezucker
  • 150 g Mandelblättchen
  • 3 – 5 Eßl. Milch

Für die Füllung

  • 1/2 l Milch
  • 1 Tüte Vanillepuddingpulver
  • Salz
  • 3 Eßl. Zucker
  • 150 g Butter
  • Backpapier für das Blech
Lob, Kritik, Fragen oder Anregungen zum Rezept? Dann hinterlasse doch bitte einen Kommentar am Ende dieser Seite!

Zubereitung

Das Mehl in eine Schüssel geben und in die Mitte eine Mulde drücken. Die Hefe hineinbröckeln, l Teelöffel Zucker und etwas Milch hineingeben und mit etwas Mehl vom Rand verrühren. Den Vorteig zugedeckt an einem warmen Ort 15 Minuten gehen lassen. Die Butter in Flöckchen auf dem Mehlrand verteilen. Die Ei, den restlichen Zucker, die restliche Milch und eine Prise Salz zugeben und alles zu einem Teig verkneten. Den Teig so lange schlagen, bis er Blasen wirft. Ein Backblech mit Backpapier auslegen. Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche ausrollen, auf das Blech legen, mit einer Gabel mehrmals einstechen und 10 Minuten gehen lassen. Für den Belag die Butter in einem Topf mit dem Zucker und Vanillezucker erhitzen. Die Mandelblättchen unterrühren und die Milch zugeben. Die Masse etwas abkühlen lassen und lauwarm auf dem Hefeteig verteilen. Den Teig im vorgeheizten Backofen auf der mittleren Schiene bei 200 Grad (Umluft 180 Grad, Gas Stufe 3 bis 4) 25 Minuten backen, herausnehmen und abkühlen lassen. Den Kuchen mit einem scharfen Messer in 5 Streifen und quer in etwa 7 Zentimeter lange Stücke schneiden. Für die Füllung 2 Esslöffel Milch mit dem Puddingpulver verrühren. Die übrige Milch mit einer Prise Salz und dem Zucker aufkochen, das Puddingpulver einquirlen und unter Rühren zum Kochen bringen. Den Topf vom Herd nehmen und den Pudding unter Rühren erkalten lassen. Die Butter in einer Schüssel schaumig rühren und den Pudding löffelweise einrühren. Jeweils ein Kuchenstück waagerecht aufschneiden, etwas Füllung auf das untere Stück geben und die obere Hälfte darauf setzen.

Quelle Der Küchenkalender für Berlin und Brandenburg

4.1/5 (13 Reviews)
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare lesen