Tiung-Kuchen (Vietnam)

Auch in der DDR wurde über den „Tellerrand“ geschaut, was die internationale Küche zu bieten hat. Diese Rezepte fand man oft in Zeitungen, Rezeptheften, Kochbüchern etc.. Hier ist eins davon, aus dem Jahr 1988.

Kennst du schon unser tolles DDR-Quiz? Was weißt du noch alles über die DDR? Teste dein Wissen jetzt!

Diese Zutaten brauchen wir…

Lob, Kritik, Fragen oder Anregungen zum Rezept? Dann hinterlasse doch bitte einen Kommentar am Ende dieser Seite & auch eine Bewertung!

Und so wird es gemacht…

Reis fünf Stunden in Wasser einweichen, gründlich waschen, abtropfen lassen und mit einem Teelöffel Salz würzen. Die über Nacht eingeweichten Bohnen fein zerstoßen und etwas Salz zugeben. Schweinefleisch mit der Zwiebel durch den Wolf drehen, mit Anchovispaste, Salz und Pfeffer abschmecken. Von den gewaschenen Krautblättern jeweils zwei übereinanderlegen, ein Häufchen Reis darauf breit drücken, einen Löffel Bohnenbrei daraufgeben und ebenfalls breit drücken, dann folgen Schweinefleisch, wieder Bohnen und zuletzt Reis. Alles fest in die Krautblätter zusammenrollen, zubinden und zehn Minuten in leichtem Salzwasser kochen, herausnehmen, abtropfen lassen und heiß servieren.

Nach: Weltweit gekocht – Kulinarisches aus 100 Ländern, Berliner Verlag, DDR, 1988

Rezept-Bewertung

4/5 (1 Review)

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.