Pellkartoffeln mit Leberwurst und Butter

Hey, liebe Hobbyköche und Fans der guten alten DDR-Küche! Heute habe ich etwas ganz Besonderes für euch: Pellkartoffeln mit Leberwurst und Butter. Ein einfaches, aber unglaublich leckeres Gericht, das es früher bei Mutti immer gab.

Klingt einfach? Ist es auch! Und genau das macht es so besonders. In einer Zeit, in der alles immer komplizierter wird, bringt dieses Rezept ein Stückchen Nostalgie auf den Teller. Du kannst es dir auf Pinterest speichern oder auf Facebook teilen, um die gute alte Zeit mit deinen Freunden und deiner Familie zu feiern.

Lass uns gemeinsam in die Vergangenheit reisen und diesen Klassiker aus der DDR-Küche neu entdecken. Ich verspreche dir, dass du dich in diese schlichte, aber unglaublich köstliche Kombination verlieben wirst. Also, ran an die Kartoffeln und ab in die Küche!

Pellkartoffeln mit Leberwurst und Butter

Portionen:

Dieses Rezept ist für 4 Personen geeignet. Bei Bedarf passe bitte die Mengenangaben an.

Zutaten

Menge Zutat
1 kg Kartoffeln
250 g Leberwurst
100 g Butter
nach Geschmack Salz
nach Geschmack Pfeffer
1 Gurke (optional)
2 Tomaten (optional)

Zubereitung

  1. Kartoffeln kochen: Die Kartoffeln mit Schale in einem großen Topf mit Salzwasser zum Kochen bringen. Das dauert etwa 25-30 Minuten.
  2. Pellen: Die gekochten Kartoffeln abgießen und kurz abkühlen lassen. Dann die Schale entfernen.
  3. Anrichten: Die gepellten Kartoffeln auf einem Teller anrichten und die Leberwurst und Butter dazugeben.
  4. Würzen: Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Nach Belieben Gurkenscheiben und Tomaten dazugeben.

Zubereitungszeit: Insgesamt solltest du etwa 45 Minuten für die Zubereitung einplanen.

Schwierigkeitsgrad: Einfach. Dieses Rezept erfordert keine besonderen Kochkünste und ist daher auch für Anfänger geeignet.

Nährwertangaben (pro Portion):

Nährwerte Menge
Kalorien 450 kcal
Fett 25 g
Kohlenhydrate 40 g
Eiweiß 15 g

Haltbarkeit und Aufbewahrung:

Die Pellkartoffeln kannst du im Kühlschrank etwa 3-4 Tage aufbewahren. Am besten in einem luftdichten Behälter. Die Leberwurst hält sich ebenfalls etwa 3-4 Tage im Kühlschrank.

Küchenutensilien:

  • Großer Topf
  • Schüssel
  • Messer
  • Teller

Tipps für den perfekten Genuss:

Serviere die Pellkartoffeln warm und frisch gekocht. Die Kombination aus heißer Kartoffel und kalter Leberwurst ist ein wahrer Genuss. Ein Hauch von Butter darauf schmilzt perfekt und macht das Ganze noch leckerer.

Getränke- und Beilagenempfehlungen:

Ein kaltes Bier oder ein Glas frische Buttermilch passen hervorragend zu diesem Gericht. Als Beilage eignen sich eingelegte Gurken oder ein einfacher Gurkensalat.

Variationen des Rezepts:

  • Vegetarisch: Statt Leberwurst kannst du auch einen herzhaften vegetarischen Aufstrich verwenden.
  • Extra würzig: Füge etwas gehackte Zwiebeln und Senf hinzu, um dem Gericht mehr Schärfe zu verleihen.

Informationen zu den Zutaten:

  • Kartoffeln: Ein Grundnahrungsmittel in der DDR-Küche, reich an Vitamin C und Kalium.
  • Leberwurst: Eine traditionelle Wurst, die in vielen Haushalten regelmäßig auf den Tisch kam.
  • Butter: Gibt dem Gericht eine cremige Textur und zusätzlichen Geschmack.

Tipps für Diabetiker:

Verwende statt normaler Kartoffeln Süßkartoffeln, um den glykämischen Index zu senken. Die Menge an Butter kann reduziert werden, um die Fettaufnahme zu kontrollieren.

Fazit:

Pellkartoffeln mit Leberwurst und Butter – ein einfaches, aber unheimlich leckeres Gericht, das uns direkt in die gute alte Zeit der DDR zurückversetzt. Es zeigt, dass die besten Rezepte oft die einfachsten sind. Ob du es für dich allein machst oder für Familie und Freunde, dieses Gericht bringt Freude und Nostalgie auf den Tisch. Also, nichts wie ran an die Kartoffeln und lass es dir schmecken!

Pin mich!

Kennst du schon unser tolles DDR-Quiz? Was weißt du noch alles über die DDR? Teste dein Wissen jetzt!

Pellkartoffeln mit Leberwurst und Butter

Lob, Kritik, Fragen oder Anregungen zum Rezept? Dann hinterlasse doch bitte einen Kommentar am Ende dieser Seite & auch eine Bewertung!

Rezept-Bewertung

4/5 (47 Reviews)

2 Kommentare

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert