Anzeige

Teufelspillen

Teufelspillen

250 g Mehl, 1 Löffel Zucker, 3 Eidotter, etwas Salz und 2/10 l Milch, in der 10 g Hefe aufgelöst wurde, werden vermischt. Der Teig wird in einer Schüssel mit einem Löffel so lange bearbeitet, bis er Blasen bildet. Dann gibt man den Schnee von 3 Eiern dazu und verarbeitet diesen auch gründlich. Eine halbe Stunde lang läßt man ihn an einem warmen Ort ruhen und tut ihn auf das mit Mehl reichlich bestreute Brett. Der Teig soll zart und weich sein, denn sonst wird die Mehlspeise nicht leicht. Unter ständigem Bestreuen mit Mehl sticht man mit einer kleinen runden Form die Pillen aus und läßt sie nochmals eine halbe Stunde lang liegen. Die kleinen Pfannkuchen werden in reichlichem siedendem Fett gebacken und heiß in einer Mischung von Staubzucker und geriebener Schokolade gewälzt. Sehr wichtig bei der Zubereitung ist, daß alles sehr schnell geht, sowohl beim Formen als auch beim Backen.

[Quelle: Kochbuch für Feinschmecker » Corvina-Verlag Budapest, Ungarn 1957]

Weitere interessante Rezepte:

Deine Bewertung!
Print Friendly, PDF & Email
Werbung

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.