Täubchen a la crapaudine

Ein DDR-Rezept aus dem Jahr 1967

Zutaten & Zubereitung

Die Tauben nach dem Ausnehmen und Waschen vom Rücken her aufschneiden, die Schenkel an beiden Seiten durch kleine Einschnitte in die Haut stecken, die Brustknochen, soweit als möglich, auslösen und den Rücken mit der Geflügelschere stutzen. Mit Salz und Paprika würzen, die Vögel wieder zusammenlegen und flach drücken. In heißem Fett von beiden Seiten goldgelb braten. Beilagen: Reis, der mit gewürfelten roten Paprikaschoten, zarten grünen Erbsen (beide gedünstet) und geriebenem Käse locker gemischt wird.

Lob, Kritik, Fragen oder Anregungen zum Rezept? Dann hinterlasse doch bitte einen Kommentar am Ende dieser Seite & auch eine Bewertung!
Abonniere jetzt unseren Newsletter!
Kein Spam, kein Bullshit, keine Weitergabe deiner Mailadresse an Dritte!

Nach: Neue Geflügeltips, Verlag für die Frau, Leipzig, DDR, 1967

Rezept-Bewertung

5/5 (1 Review)

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert