Anzeige

Mandel- oder Haselnußhörnchen

Mandel- oder Haselnußhörnchen

1/4 kg Mandeln oder Haselnüsse werden fein gerieben und mit 1/2 kg feinem Zucker, der geriebenen Schale einer halben Zitrone und mit Eiweiß zu einem weichen, doch nicht flüssigen Teig verrührt. Dieser Vorgang soll etwa 1/4 Stunde dauern. 1/4 kg geschälte Mandeln werden in feuchtem Zustand zu dünnen Schnittchen oder größeren Stückchen zerhackt, getrocknet und in einer 1 cm dicken Schicht aufs Brett gelegt. Aus dem fertigen Teig nimmt man mit dem Löffel Stücke, die in den geschnittenen Mandeln gewälzt und mit leichtem Druck zu breiten und flachen Hörnchen geformt werden. Diese legt man in ein mit Butter bestrichenes und mit Mehl bestreutes Backblech und bäckt sie in einer mäßig warmen Röhre 1/4 Stunde lang. Nachher wird die Mitte eines jeden Stückes mit dem Stiel des Kochlöffels etwas eingedrückt und die Vertiefung mit Aprikosenmus gefüllt. Das fertige Gebäck wird in noch warmem Zustand mit folgender Masse bestrichen: einige Stücke Würfelzucker werden mit etwas Wasser gekocht, bis sie zu einer dicken Masse werden. Wenn diese zu dick ist, verdünnt man sie mit Wasser. Ist sie aber zu dünn, setzt man das Kochen fort. Das Bestreichen soll mit einer Feder oder einem Pinsel erfolgen.

[Quelle: Kochbuch für Feinschmecker » Corvina-Verlag Budapest, Ungarn 1957]

Weitere interessante Rezepte:

Deine Bewertung!
Print Friendly, PDF & Email
Werbung

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.