Anzeige

Kossuth-Gebäck

Kossuth-Gebäck

250 g Butter, ebenso viel Zucker, ein ganzes Ei, 3 Eidotter und der Saft einer Zitrone werden 1/2 Stunde lang gerührt. Während des Rührens gibt man 250 g Mehl, das am Herde gut ausgetrocknet wurde, zu. Das Gemisch wird dann in ein Backblech gegossen, seine Oberfläche geglättet und mit gezuckerten, gehackten Mandeln bestreut. Ist das Gebäck gebacken, zerschneidet man es in beliebig geformte Stücke.

[Quelle: Kochbuch für Feinschmecker » Corvina-Verlag Budapest, Ungarn 1957]

Weitere interessante Rezepte:

Deine Bewertung!
Print Friendly, PDF & Email
Werbung

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.