Bunte Baisers

Ein einfaches & geniales DDR-Rezept aus dem Jahr 1989

Diese Zutaten brauchen wir…

Lob, Kritik, Fragen oder Anregungen zum Rezept? Dann hinterlasse doch bitte einen Kommentar am Ende dieser Seite & auch eine Bewertung!

Und so wird es gemacht…

Das Eiweiß sehr steif schlagen. Nach und nach 2/3 des Zuckers unterschlagen. Den Zitronensaft zufügen und den restlichen Zucker ebenfalls unterschlagen. Die Masse in 3 Portionen teilen, eine weiß lassen, die zweite mit Fruchtsaft oder Lebensmittelfarbe rosa und die dritte Portion mit Kakao braun färben. In einen Spritzbeutel mit Sterntülle füllen und verschiedene Formen auf ein mit gefettetem Butterbrotpapier belegtes Backblech spritzen. Die Baisers nach Belieben mit bunten Zuckerstreuseln bestreuen. Im vorgeheizten Ofen bei 100 °C etwa 1 1/2 Stunden mehr trocknen lassen als backen. Dabei die Backofentür einen Spalt geöffnet lassen. Kleine Baiserrosetten können zum Verzieren von Torten oder Desserts verwendet werden. Kringel, Herzen u. ä. sehen auch als Weihnachtsbaumschmuck hübsch aus. Kleine Baiserschalen können mit Obst, Eis usw. gefüllt werden.

Abonniere jetzt unseren Newsletter!
Kein Spam, kein Bullshit, keine Weitergabe deiner Mailadresse an Dritte!

Nach: Garnieren, Verlag für die Frau, Leipzig, DDR, 1989

Rezept-Bewertung

5/5 (2 Reviews)

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert