Kasseler mit Ananas in Blätterteig

Anzeige

Kasseler mit Ananas in Blätterteig

Das Kasseler hat nichts mit der hessischen Stadt Kassel zu tun, wie mitunter fälschlich zu lesen ist, sondern es ist ein Berliner Gericht, erfunden von dem am Potsdamer Platz lebenden Fleischermeister Cassel. Er kam vor mehr als 100 Jahren auf die ldee, ein Schweinerückenstück vor dem Räuchern mehrere Tage in Salzlake zu pökeln. Das auf diese Weise vorbereitete Fleisch entfaltet nach dem Garen vorzügliche Geschmackseigenschaften, so daß Kasseler rasch über die Grenzen Berlins hinaus Einzug in die allgemeine Küche hielt. Doch es blieb nicht nur beim Pökeln und Räuchern von Schweinerücken, auch Kamm, Blatt, Haxe, Bauch und Keule können ebenso zubereitet werden. Übrigens, Kasseler Rippenspeer heißt so, weil das Rippenstück ursprünglich am Spieß gebraten wurde. Eine Delikatesse ist Kasseler mit Ananas in Blätterteig.

Zutaten

  • Kasseler ohne Knochen 1500 g
  • Ananas, Konserve 600 g
  • Blätterteigscheiben gefroren 1000 g
  • Senf
Lob, Kritik, Fragen oder Anregungen zum Rezept? Dann hinterlasse doch bitte einen Kommentar am Ende dieser Seite & auch eine Bewertung!

Zubereitung

Je Portion 1 1/2 Blätterteigscheiben zusammenlegen und ausrollen.

Das Fleisch mit Senf bestreichen und mit Ananas belegen, in die Blätterteigscheiben einwickeln, auf ein mit Pergamentpapier bedecktes Backblech legen und im Ofen bei 220 Grad etwa 25 Minuten backen.

[Quelle: Bekannte Speisen richtig zubereitet – Ratgeber für Gastronomen, Verlag Die Wirtschaft Berlin, DDR, 1984]

Anzeige
Print Friendly, PDF & Email

Weitere interessante Rezepte:

  • Rinderfilet WellingtonRinderfilet Wellington Rinderfilet Wellington Napoleons I. Außenminister, Talleyrand, sagte einmal, daß es in England 365 Sekten, jedoch nur eine Soße gäbe, während es in Frankreich 365 Soßen und nur eine Sekte […]
  • Toasts mit Schinken und AnanasToasts mit Schinken und Ananas Toasts mit Schinken und Ananas Zutaten 8 Weißbrotscheiben, 3 Teelöffel Mayonnaise, 8 Scheiben Schinken, 4 Scheiben Ananas oder 8 Pfirsichhälften, 8 Scheiben Käse, Petersilie. Lob, […]
  • StachelbeerröllchenStachelbeerröllchen Stachelbeerröllchen Zutaten 500 g Blätterteig (gefroren), 2 Eier, 100 g Zucker, 300 g Stachelbeeren, 1/2 l Schlagsahne, 2 Päckchen Vanillinzucker. Lob, Kritik, Fragen oder […]
  • Schnitzel HolsteinSchnitzel Holstein Schnitzel Holstein Die Besonderheit dieses Schnitzels liegt nicht in der Verwendung von Kalbfleisch, sondern in der Kombination einer Vorspeise mit einem Hauptgang. Baron Friedrich von […]
  • Filet MeierartFilet Meierart Filet Meierart Man sucht in der Literatur vergebens nach einem Herrn Meier, nach welchem auch immer, der dieser Zubereitungsart seinen Namen gegeben hat. Vielmehr hat der Berufsstand des […]
  • Huhn MarengoHuhn Marengo Huhn Marengo Als Napoleon (1769 bis 1821) nach der für ihn siegreichen Schlacht bei dem norditalienischen Dorf Marengo am 14. Juni 1800 speisen wollte, stellte sich heraus, daß seinem […]
  • ChutneyChutney Chutney Chutneys sind süß-saure, pikante Würzmischungen aus zerkleinerten Früchten, Gemüse oder Kräutern, die zusammen mit verschiedenen Würzmitteln und Zucker zu einem pastenartigen Mus […]
  • Gefüllte GrillschnitzelGefüllte Grillschnitzel Gefüllte Grillschnitzel Zutaten 4 Schweineschnitzel, 100 g feine Leberwurst, 1 Eßl. geriebene Semmel, 1 EßI. gehackter Schnittlauch, 1 Eßl. gehackte Petersilie, 1 Teel. edelsüßer […]
  • Buletten mit MajoranBuletten mit Majoran Buletten mit Majoran Zutaten 500 g Hackfleisch (halb Schwein, halb Rind), 1 Semmel, 2 Eier, 1 Teel. Salz, 1 Eßl. Majoran, 40 g Margarine. Lob, Kritik, Fragen oder Anregungen zum […]
  • Großer SchweinebratenGroßer Schweinebraten Großer Schweinebraten Zutaten 1 kg Schweinefleisch (Kotelettstück, Bauch, Kamm), Pfeffer, Kümmel, Basilikum, 2 Zwiebeln, Wurzelwerk, Salz. Lob, Kritik, Fragen oder Anregungen zum […]
  • Tournedos RossiniTournedos Rossini Tournedos Rossini Eine Erläuterung des französischen Wortes tournedos sei vorangestellt: Drehe den Rücken! Und wird der Rinderrücken gedreht, findet man auf der anderen Seite das Filet […]
  • Porterhouse SteakPorterhouse Steak Porterhouse Steak Bei diesem Gericht haben wir es mit einem berufsbezogenen Namen zu tun, der auf eine Tätigkeit im Hafen lenkt: Porter ist ein Lastenträger, und in Porterhäusern wartete […]
5/5 (1 Bewertung)

Zuletzt aktualisiert:

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei