Johannisbeersuppe mit Apfelstückchen

Ein Rezept aus der Sowjetunion aus dem Jahr 1971

Diese Zutaten brauchen wir…

Lob, Kritik, Fragen oder Anregungen zum Rezept? Dann hinterlasse doch bitte einen Kommentar am Ende dieser Seite & auch eine Bewertung!

Und so wird es gemacht…

Beeren verlesen, waschen, im Topf zerdrücken oder elektrisch pürieren. Mit 1 1/4 Liter kochendem Wasser übergießen, durcheinandermischen, zugedeckt stehenlassen und nach 10 bis 15 Minuten durchseihen. Den Saft aufs Feuer setzen und zuckern. Die Äpfel waschen, schälen, vom Kerngehäuse befreien, in Streifen, Scheiben oder Würfel schneiden und mit in den Saft geben. Wenn es aufkocht, das in etwas Wasser angerührte Kartoffelmehl, Puddingpulver, die rote Grütze oder den Grieß hineinschütten.

Diese Suppe wird kalt, nach Belieben mit einem Schuß saurer Sahne, serviert. Der Beerensud kann bei Verwendung von entsprechend weniger Wasser auch mit schwarzem oder rotem Johannisbeermuttersaft verbessert werden.

Rote Grütze wird nur einige Minuten, Grieß mindestens 10 Minuten gekocht.

Nach: Kulinarische Gerichte, Zu Gast bei Freunden, Verlag für die Frau, Leipzig und Verlag für Lebensmittelindustrie, Moskau, 1971

5/5 (1 Bewertung)
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare lesen