Anzeige

Hühnchen in Aspik

Hühnchen in Aspik

Ein zerlegtes Junghühnchen wird weichgekocht in Salzwasser, in das auch ein halbes Glas weißer Wein, eine kleine Zwiebel, 1-2 Lorbeerblätter, eine halbe Zitrone und einige Pfefferkörner getan werden. Wenn die Stücke gut durchgekocht sind; hebt man sie heraus und legt sie in einen Teller, wo sie mit Zitronensaft übergossen werden, damit sie weiß bleiben. Der Saft wird noch weiter gekocht, man legt einen Kalbsfuß hinein und würzt den Saft nach Geschmack mit Salz und Wein oder Essig. Wenn er fertig ist, wird er mit Eiweiß gereinigt, geseiht und auf das Huhn gegossen. Das Gericht kommt nun an eine kalte Stelle oder in den Eisschrank, bis der Saft erstarrt. Das Gericht kann mit Zitronenscheiben und Petersilie verziert werden.

[Quelle: Kochbuch für Feinschmecker » Corvina-Verlag Budapest, Ungarn 1957]

Weitere interessante Rezepte:

Deine Bewertung!
Print Friendly, PDF & Email
Werbung

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.