Maisbrei I (Puliszka)

Man schüttet langsam 3/4 kg Maismehl in stark kochendes Salzwasser und läßt es unter ständigem Umrühren solange kochen, bis es einen Brei bildet. Ist es soweit, nimmt man ihn vom Feuer und rührt ihn mit dem Stiel des Kochlöffels weiter fest um. Das überflüssige Wasser kann weggeschüttet werden. Nun wird der Brei nochmals einige Minuten aufs Feuer gestellt (um ausgetrocknet zu werden) und dann auf ein Brett gestürzt. Man zerschneidet den Brei mit einem Garn in drei Stücke. Der eine Teil wird in eine tiefe Schüssel gelegt und mit geriebenem Käse oder Schafskäse bestreut, darüber wird der zweite Teil, mit einem weiteren Belag von Käse gelegt und darauf der dritte Teil. Auf diesen streut man wieder Käse und begießt ihn mit heißer saurer Sahne. Die italienische Polenta wird in ähnlicher Weise zubereitet.

[Quelle: Kochbuch für Feinschmecker » Corvina-Verlag Budapest, Ungarn 1957]

0/5 (0 Reviews)
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare lesen