Eierschnee

Anzeige

Eierschnee

Aus 6 bis 7 Eiweiß schlägt man festen Schnee. Dann läßt man 1 l Milch unbedeckt aufkochen und stark aufwallen. Jetzt legt man vorsichtig mit einem Eßlöffel kleine Flocken von dem Schnee in die kochende Milch. Wenn die Flocken anschwellen und an die Oberfläche kommen, werden sie vorsichtig herausgenommen und umgekehrt zurückgelegt. Dadurch läßt das Kochen der Milch nach. Man läßt die Flocken darin, bis sie wieder stark aufwallt. Dann werden sie vorsichtig herausgenommen und in eine Schüssel gelegt. So wird der ganze Schnee verarbeitet. Jetzt werden die Eidotter mit ebenso viel Eßlöffel Zucker verrührt. Nun stellt man diese Masse aufs Feuer und gießt unter ständigem, kräftigem Rühren langsam die heiße Milch nach. Wenn die Masse anfängt dick zu werden, nimmt man sie vom Feuer und läßt sie unter fortgesetztem Rühren etwas abkühlen. Ist sie nunmehr lauwarm, gießt man sie über die Flocken, die man vorher mit dünngeschnittenen, geschälten Mandeln bestreut hat. Wenn man Vanille gern hat, kann man ein Stück in die Milch geben, während die Flocken kochen.

[Quelle: Kochbuch für Feinschmecker » Corvina-Verlag Budapest, Ungarn 1957]

Anzeige
Print Friendly, PDF & Email

Weitere interessante Rezepte:

  • StephanietorteStephanietorte Stephanietorte Der Schnee von 8 Eiern wird mit 150 g Zucker, 200 g geriebenen Mandeln oder Nüssen und einem Löffel feinen Bröseln gut verrührt und der Teig in 3 Blättern gebacken, 8 […]
  • KaramelauflaufKaramelauflauf Karamelauflauf 150 g ausgelassene, heiße Butter wird mit 150 g Feinmehl und 6/10 l Milch unter ständigem Umrühren zu einem dicken Brei eingekocht. 150 g feiner Zucker wird schön rötlich […]
  • FeiertagspasteteFeiertagspastete Feiertagspastete Man pflegt diese kleinen Pasteten, pro Person eine, während der großen Feiertage nach der Suppe zu servieren. Der Teig hält sich längere Zeit, man kann ihn also vorher […]
  • Linzer GittergebäckLinzer Gittergebäck Linzer Gittergebäck Aus 1/2 kg Mehl, 350 g Butter, 350 g Zucker, 350 g mit Schalen geriebenen Mandeln, 2 ganzen Eiern, einem Eidotter, einer Prise Zimt und 1/10 l Milch wird ein Teig […]
  • Schokoladen-KastanientorteSchokoladen-Kastanientorte Schokoladen-Kastanientorte 8 Eidotter werden mit 300 g Zucker gründlich verrührt. Man mischt 300 g durch ein Sieb gedrückte, gezuckerte, in Milch gekochte Kastanien, 100 g geriebene […]
  • HerminenschnittenHerminenschnitten Herminenschnitten Aus 1/2 kg Mehl, 350 g Butter, 250 g Zucker, 350 g ungeschälten geriebenen Mandeln, 2 ganzen Eiern, einem Eidotter, ein wenig Zimt und 1/10 l Milch wird ein Teig […]
  • ScheiterhaufenScheiterhaufen Scheiterhaufen Hörnchen vom Vortage werden in runde Scheiben zerschnitten, mit 3 Eidottern und 3 Eßlöffel Vanillenzucker vermischt, in 2/10 l Milch eingeweicht und darin eine Zeitlang […]
  • ReispuddingReispudding Reispudding 1/4 kg Reis wird in Milch mit etwas Salz weichgekocht. 6 Eidotter werden mit einem Stückchen Butter gleichmäßig geschlagen, mit 6 Eßlöffel gestoßenem Zucker, 100 g […]
  • DamenkaprizenDamenkaprizen Damenkaprizen Man zerreibt 1/4 kg Butter mit 1/2 kg Mehl, 5 Eidottern, 1 Löffel Zucker und 20 g in einer halben Tasse Milch vermischter Hefe. Der Teig wird gründlich bearbeitet, […]
  • Nuß-, Haselnuß-, Mandeleis oder HalbgefrorenesNuß-, Haselnuß-, Mandeleis oder Halbgefrorenes Nuß-, Haselnuß-, Mandeleis oder Halbgefrorenes 220 g Zucker werden mit 6 Eidottern flaumig abgetrieben, dazu gibt man 7/10 l Sahne (oder rohe Milch) und 220 g gemahlene Haselnüsse. Die […]
  • SemmelauflaufSemmelauflauf Semmelauflauf Man vermischt 125 g gerührte Butter mit 7 in Milch eingeweichten und passierten Semmeln, 8 Eidottern, 125 g geschälten, geriebenen Mandeln und 150 g Zucker mit der […]
  • KirschauflaufKirschauflauf Kirschauflauf 1 kg Kirschen werden mit den Kernen etwas gekocht, dann entkernt und auf ein Sieb gelegt, damit das Wasser abrinnt. Nun werden 120 g Butter mit 2 in Milch eingeweichten […]
0/5 (0 Bewertungen)

Zuletzt aktualisiert:

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare lesen