Anzeige

Maisganitza (Rumänisches Gericht)

Maisganitza (Rumänisches Gericht)

1/2 kg Maismehl wird langsam in heißes Salzwasser geschüttet. Man muß darauf achten, daß das Mehl nicht bitter ist. Fortwährend umrühren, bis der entstehende Brei sich von der Wand des Kochtopfes löst. Man zupft mit einem Löffel kleine Spätzle aus dem Brei und legt sie in heißes Fett, dem man 1-2 Löffel saure Sahne beimischt. Der Brei kann vor dem Servieren auch mit Speckgrieben bestreut werden.

[Quelle: Kochbuch für Feinschmecker » Corvina-Verlag Budapest, Ungarn 1957]

Weitere interessante Rezepte:

Maisganitza (Rumänisches Gericht)
Bitte bewerten! 5 (100%) 1 Vote[s]
Print Friendly, PDF & Email
Werbung

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.