Roggenbrot

Dieses ungarische Roggenbrot ist herzhaft, aromatisch und perfekt für Sandwiches, Beilagen oder einfach pur mit Butter und Aufschnitt. Es hält sich gut für mehrere Tage und kann auch eingefroren werden, um länger frisch zu bleiben.

Roggenbrot

© Bildagentur PantherMedia  / Oleksandr Prokopenko

Zutaten & Zubereitung für das Roggenbrot

  1. Aus einem Stück Sauerteig, 30-40 g Hefe, 3 kg Roggenmehl und genügend Wasser wird ein weicher Brotteig geknetet und 4–5 Stunden lang liegengelassen.
  2. Man vermischt ihn dann mit 2 kg Roggenmehl, 120 g Salz und Wasser, bearbeitet und knetet ihn kräftig.
  3. Man läßt ihn dann 15-20 Minuten lang noch weiter aufgehen, formt ihn zu einem Laib und bäckt das Roggenbrot mit Wasser bestrichen im heißen Backofen.

Bild für dein Pinterest-Board

Abonniere jetzt unseren Newsletter!
Kein Spam, kein Bullshit, keine Weitergabe deiner Mailadresse an Dritte!

Roggenbrot

[Nach: Kochbuch für Feinschmecker » Corvina-Verlag Budapest, Ungarn 1957]

Rezept-Bewertung

4.4/5 (32 Reviews)

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert