« Back to Glossary Index

Restsüße — Wein, der mehr natürlichen Zucker enthält als die trockenen Weine, die völlig durchgegoren sind und höchstens einen Restzuckergehalt von 4 g je l haben. Beim Gärprozeß verbleibt noch Restzucker; im Gegensatz dazu Süßreserve, bei der dem Wein zum Schluß Traubenmost als Süßmittel zugesetzt wird.

Bewertung
« Zurück