Gegrillter Schweinebauch

Gegrillter Schweinebauch

Gegrillter Schweinebauch (12 Personen) Zutaten 1 Wurzelwerk, 125 g Zwiebeln, 4 Eßl. Öl, 1 1/2 l Brühe, 2 Rosmarinzweige, Salz, Pfeffer, 2 Lorbeerblätter, 1200 g Schweinebauch. Zubereitung Das geputzte Wurzelwerk und die geschälten Zwiebeln in kleine Würfel schneiden. 2 Eßlöffel […]

Weiterlesen

Wickelbraten

Flache Fleischstücke eignen sich besonders gut dafür. Ausgebeinte Kalbsbrust, Schweinebauch, auch ausgeschnittene Schweinekeule oder -kamm auslegen, würzen, mit einer Fülle versehen. Die Kanten einschlagen, das Fleisch gleichmäßig zusammenrollen, mit Zwirn oder Naturbindfaden ganz fest wickeln. Mit Wild ebenso verfahren. Zuletzt […]

Weiterlesen

Farcieren

Mit einer Fülle (Farce) versehen (z.B. Schweinebauch, Fisch, Kohlrabi, Kartoffeln). Zuletzt aktualisiert: 01.11.2019

Weiterlesen
ddr-rezepte

Gestowte Wruken

Gestowte Wruken Der Begriff „gestowt“ stammt aus dem Niederdeutschen und bezeichnet gedünstetes oder gedämpftes Gemüse in einer Mehlschwitze. Zutaten 1000 g Wruken (Kohlrüben), 800 g Schweinebauch (ohne Knochen), 600 g Kartoffeln, 5 Zwiebeln, 50 g Schmalz, 75 g Mehl, 1 […]

Weiterlesen
ddr-rezepte

Ratzdorfer Hasengericht

Ratzdorfer Hasengericht 2 Hasenkeulen, 2 Hasenläufchen, 150 g frischer Schweinebauch, 3 Zwiebeln, 2 Eßl. Tomatenmark, 1 Eßl. Edelsüßpaprika, 1/2 Kopf Weißkohl (oder entsprechend Sauerkraut), Salz, Pfeffer, Lorbeerblätter, Knoblauchsalz. Die Hasenkeulen und -läufchen jeweils in zwei bis drei Stücke hacken, mit […]

Weiterlesen
Güstrower Allerlei

Güstrower Allerlei

Güstrower Allerlei Ein Rezept aus der »Schloßgaststätte« in Güstrow aus dem Jahr 1984. Beschreibung der Gaststätte aus dem Jahr 1984 Das schöne, reizvoll gelegene Renaissanceschloß Güstrow entstand in den Jahren von 1558 bis 1564. Nach seiner umfassenden Restaurierung in den […]

Weiterlesen
1 2 3