Schinken in Brotteig gebacken - Internationale Küche Ungarn - DDR Rezepte

Anzeige

  • Internationale Küche
  • Ungarn
  • Schinken in Brotteig gebacken
  • Schinken in Brotteig gebacken  Ungarn  admin  06.12.2018 08:11  0  15 gelesen

    Schinken in Brotteig gebacken

    Der Schinken wird in einen zweifingerdicken Kornbrotteig gewickelt und im Backofen gebacken.
    Man hackt den hervorstehenden Knochen ab, läßt aber die Schwarte daran.
    Der Schinken darf weder zu fett noch zu sehr gebeizt und geräuchert sein.
    Man richtet den Schinken kalt oder warm an, im letzteren Falle serviert man ihn mit Senfsoße.
    Wird der Schinken im ganzen angerichtet, so legt man ihn in der Kruste, das heißt in der Brothülle auf die Platte, wenn er kalt serviert wird, schält man ihn ab.
    Will man einen Teil davon aufbewahren, läßt man ihn in der Kruste, damit er sich besser hält.



    [Quelle: Kochbuch für Feinschmecker » Corvina-Verlag Budapest 1957]
    Beitrag als PDF ansehen Beitrag drucken

    Unsere beliebtesten DDR-Rezepte