Makkaroni-Fisch-Auflauf - Nudelgerichte - DDR Rezepte

Anzeige

  • Nudelgerichte
  • Makkaroni-Fisch-Auflauf
  • Makkaroni-Fisch-Auflauf  Nudelgerichte  admin  24.02.2018 18:38  0  1049 gelesen

    Makkaroni-Fisch-Auflauf

    500 g Rotbarsch, 300 g Makkaroni, 75 g Möhren, 75 g Porree, 75 g Sellerie, 75 g "Sonja", 40 g Mehl, 1 Schmelzkäse, 1/4 l Milch, 2 Eigelb, 1 Eßlöffel Semmelmehl, Salz, Lorbeerlaub, Muskatnuß, Petersilie.

    Zum Fischsud gibt man das gut gesäuberte und vorbereitete Gemüse in wenig Wasser das mit etwas Salz und Lorbeerlaub gewürzt wurde, und kocht es gar.
    Dann gibt man den gut gewaschenen und geputzten Fisch dazu, läßt ihn fast garziehen und entfernt Haut und Gräten.
    In der Zwischenzeit kocht man die Makkaroni 15 bis 18 Minuten in leichtem Salzwasser gar, spült sie kalt ab und schneidet sie in etwa 2 cm lange Stücke.
    Auch das Sudgemüse wird in kleine Stücke oder Streifen geschnitten.
    Aus "Sonja", Mehl, Fischsud und Milch kocht man eine sämige Soße, verrührt darin den kleingeschnittenen Schmelzkäse, würzt die Soße mit Muskatnuß und legiert sie mit einem Rest Milch und den zwei Eigelb.
    Sodann gibt man in eine mit "Sonja" ausgestrichene Auflaufform schichtweise die Makkaroni, den Fisch und das Gemüse.
    Obenauf gießt man die Soße und bestreut mit Semmelmehl und "Sonja"- Flöckchen.
    Der Auflauf wird in der Röhre etwa 20 Minuten lang goldgelb gebacken.
    Dazu serviert man Spinat (Feinfrost) oder Salat.



    [Quelle: Das Fernsehkochbuch © VEB Fachbuchverlag Leipzig, 1964]



    Beitrag als PDF ansehen Beitrag drucken

    Unsere beliebtesten DDR-Rezepte