Beefsteak auf Szekszárder Art - Internationale Küche Ungarn - DDR Rezepte

Anzeige

  • Internationale Küche
  • Ungarn
  • Beefsteak auf Szekszárder Art
  • Beefsteak auf Szekszárder Art  Ungarn  admin  29.10.2014 18:05  0  853 gelesen

    Beefsteak auf Szekszárder Art

    5 Beefsteaks bester Qualität von je 150 g, 500 g kleingehackte Kalbsknochen,
    3 Semmeln, 0,2 l saure Sahne, 60 g Letscho, Salz, gemahlener
    Pfeffer, 350 g Gänseleber, Paprika, 150 g Fett, Dill, 20 g
    Mehl, 1 1/2 Zwiebeln, 1 Zehe Knoblauch.

    Die Kalbsknochen mit 50 g Fett in eine kleinere Bratpfanne
    legen und in der Röhre gründlich anbraten, dann die in runde
    Scheiben geschnittenen Zwiebeln und den Knoblauch dazugeben,
    weiter braten, mit Mehl bestreuen und wenn auch dieses
    bräunlich geworden ist, das Ganze in einen kleineren Kochtopf
    schütten, mit Paprika verrühren und 1,25 l warmes Wasser
    zugießen, salzen und 1 1/2 - 2 Stunden bei mäßiger Hitze langsam
    kochen lassen. Das Fleisch leicht klopfen. Die Gänseleber in
    fünf Teile schneiden, mit Salz und Pfeffer bestreuen. Den Dill
    gründlich waschen, Wasser auspressen, fein hacken und in
    wenig Fett erwärmen. Die gründlich gekochte Soße durchsieben,
    nochmals aufkochen, Letscho, Dill und Sahne zufügen,
    verrühren und weiterkochen. Die 3 Semmeln an den Seiten
    und oben abflachen und durchschneiden. In wenig Fett an
    beiden Seiten anbraten und warm halten. Im selben Fett die
    Gänseleberscheiben braten und ebenfalls warm halten. Die
    Beefsteaks kurz vor dem Anrichten in sehr heißem Fett oder
    auf dem Rost fast gar braten, nur innen sollen sie noch ein
    wenig roh bleiben. Die Semmelstücke auf eine vorgewärmte
    Schüssel legen, darauf die Beefsteaks, dann die Leberscheiben,
    und das Ganze mit der heißen Soße begießen.
    Beilagen: Pommes frites oder gedämpfter Reis.

    Quelle: Nationalgerichte aus Ungarn
    Corvina Verlag, Budapest, 1959
    Beitrag als PDF ansehen Beitrag drucken

    Unsere beliebtesten DDR-Rezepte