Kartoffelpüree

Kartoffelpüree, auch als Kartoffelbrei bekannt, war in der DDR ein einfaches und dennoch beliebtes Gericht, das oft als Beilage zu verschiedenen Hauptgerichten serviert wurde.

Zutaten & Zubereitung für das Kartoffelpüree

Kartoffelpüree

  1. 1 kg geschälte Kartoffeln werden in Salzwasser gekocht.
  2. Sind sie gar, werden sie abgegossen, durch ein Sieb getrieben, gesalzen und mit etwa 50 g Butter verrührt.
  3. Jetzt fügt man soviel heiße Milch hinzu (2/10-3/10 Liter), daß weder ein zu dicker, noch ein zu dünner Brei entsteht
  4. Man gibt es zu Rinderbraten, Kalbsnierenbraten und gebackenem Kalbfleisch.

Bild für dein Pinterest-Board

Kennst du schon unser tolles DDR-Quiz? Was weißt du noch alles über die DDR? Teste dein Wissen jetzt!

Kartoffelpüree

[Nach: Kochbuch für Feinschmecker » Corvina-Verlag Budapest, Ungarn 1957]

Rezept-Bewertung

5/5 (7 Reviews)

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert