Kaßler Rippe mit Kräutereierkrem und Kopfsalat in Senfmarinade - Fleisch/Wild/Geflügel - DDR Rezepte

Kaßler Rippe mit Kräutereierkrem und Kopfsalat in Senfmarinade        0  60 gelesen

Kaßler Rippe mit Kräutereierkrem und Kopfsalat in Senfmarinade

Zutaten:

400 g Kaßler Rippe, 4 bis 6 Eier, 75 g "Sahna", 2 Köpfe Salat, 4 Eßlöffel Öl, Zucker, Salz, Pfeffer, Senf, gehackte Kräuter.

Zubereitung:

Die Kaßler Rippe wird roh ausgelöst, nicht zu weich gegart - man kocht sie an und läßt sie bei etwa 80 °C garziehen - und im Ofen glasiert.
Dazu wird sie mit wenig Zucker bestreut und bei Oberhitze leicht gebräunt.
Nach dem Erkalten schneidet man sie in dünne Scheiben und legt sie wie Aufschnitt auf eine Platte oder einen Teller.
In der Zwischenzeit bereitet man eine Kräutereierkrem, indem man gekochtes Eigelb durch ein Sieb streicht und mit schaumig gerührter "Sahna", einem Teil der feingehackten Kräuter, wenig Salz und gegebenenfalls etwas Senf zu einer geschmeidigen
Krem rührt.
Mit dieser Krem wird dann die Kaßler Rippe garniert (Tortenspritze, Spritzbeutel).

Dazu reicht man Vollkornbrot und einen Kopfsalat, der verlesen, gewaschen und mit einer Marinade aus Senf, Öl, einer Prise Zucker, wenig Pfeffer und dem gehackten Eiweiß vorsichtig vermischt wurde.


[Quelle: Das Fernsehkochbuch © VEB Fachbuchverlag Leipzig, 1964]



Bewertung 3.00/5
Bewertung: 3.0/5 (6 Stimmen)
Beitrag als PDF ansehen Beitrag drucken
Die hier veröffentlichten Artikel und Kommentare stehen uneingeschränkt im alleinigen Verantwortungsbereich des jeweiligen Autors.
Poster
Thread