Norwegische Fisch-Fondue - Fondue - DDR Rezepte

Norwegische Fisch-Fondue        0  878 gelesen

Norwegische Fisch-Fondue

Zutaten:

1 kg Fischfilet, je 1/2 Tasse Zitronensaft und Weißwein, 1 Zwiebel, Salz, Pfeffer, Ausbackteig, etwa 1 l Öl, verschiedene pikante
Soßen und Beilagen.

Zubereitung:

Den Fisch so vorbereiten, wie im Rezept >Fondue a la Ostseefischer< beschrieben.
Einen Ausbackteig bereiten - es eignet sich dazu auch der in Beuteln fertig käufliche Eierkuchenteig - und alle für die Fondue
benötigten Dinge auf dem Tisch bereitstellen.
Die Fischwürfel jeweils mit der Fondue-Gabel in den Teig tauchen und im siedenden Öl ausbacken.
Die Teigrückstände müssen von Zeit zu Zeit aus dem Öl entfernt werden, weil sie sonst verbrennen und dadurch viel Qualm verursachen.
Es ist trotzdem ratsam, die Norwegische Fisch-Fondue auf dem Balkon oder im Garten zu bereiten.
- Zum Ausbacken eignet sich auch der bei >Champignon-Fondue< angegebene Bierteig.



[Quelle: Von Grill und Rechaud © Verlag für die Frau, Leipzig-Berlin, DDR]



Bewertung 2.64/5
Bewertung: 2.6/5 (11 Stimmen)
Beitrag als PDF ansehen Beitrag drucken
Die hier veröffentlichten Artikel und Kommentare stehen uneingeschränkt im alleinigen Verantwortungsbereich des jeweiligen Autors.
Poster
Thread